Schlagwort: Finanzaufsicht

BaFin: die junge Behörde

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) übt nach § 4 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) die Aufsicht nach den Vorschriften des WpHG aus. Vor diesem Datum waren die Überwachungsaufgaben auf mehrere Ämter – Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen, Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen und Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel – verteilt und wurden auf die BaFin konzentriert, vgl. § 4 des Gesetzes […]

weiterlesen

Jährliches Dokument – Ergänzung

Am 20.02.2006 erschien ein Artikel zu der Thematik Einreichung eines jährlichen Dokumentes nach § 10 WpPG. Ein aufmerksamer Leser hat nun bemerkt, dass er keine Vorschrift dazu fände, wonach die Veröffentlichung des Dokumentes erst für das Geschäftsjahr 2006 gefordert würde. Hier daher eine Klarstellung. Die Verpflichtung besteht bereits für das Geschäftsjahr 2005. Die BaFin erwartet […]

weiterlesen

Jährliches Dokument gem. § 10 WpPG

Seit 01.07.2005 findet sich im Wertpapierprospektgesetz (WpPG) etwas versteckt ein Paragraf, der den Emittenten inländischer Wertpaperbörsen weitergehende Informationspflichten auferlegt und bislang wohl noch keine Beachtung gefunden haben wird. Aus diesem Grund soll an dieser Stelle mal ein Blick in das Gesetz und die zugehörigen weiteren Rechtsgrundlagen ermöglicht werden. § 10 WpPG lautet wie folgt: § […]

weiterlesen

UMAG und Directors' Dealings

Einer der weiteren großen Themenschwerpunkte, die durch das Anlegerschutzverbesserungsgesetzes eine Änderung erfahren haben, ist der Komplex der Directors‘ Dealings. Gemäß Wertpapierhandelsgesetz haben Personen, die bei einem Emittenten Aktienführungsaufgaben wahrnehmen, eigene Geschäfte mit Aktien des Emittenten oder sich darauf beziehende Finanzinstrumente insbesondere der Private, dem Emittenten und der BaFin innerhalb von fünf Werktagen mitzuteilen. Neu ist, […]

weiterlesen

Insiderverzeichnis und Irrtümer

Das Anlegerschutzverbesserungsgesetz (AnSVG), in Kraft getreten am 30.10.2004, hat börsennotierten Gesellschaften mit der neu in § 15 b WpHG verankerten Pflicht zur Führung von Insiderverzeichnissen, vor neue Herausforderungen gestellt. Gemäß § 15 b WpHG sind Emittenten oder in ihrem Auftrag oder für ihre Rechnung handelnde Personen verpflichtet, Verzeichnis über solche Personen zu führen, die für […]

weiterlesen