Produktpiraterie – Haftungsrisiken für Unternehmen und Geschäftsführer

Law-Blog Hinweis zum Aufsatz „Markenpolo“ im DATEV magazin 02/2015, abrufbar unter:

https://www.datev-magazin.de/2015-02/praxis-2015-02/marken-polo/

Dass Produktpiraten nicht „säbelrasselnd“ unter Kriegsflagge durch die Weltmeere segeln, um fremde Handelsschiffe zu kapern, weiß jeder. Doch wie steht es um die Gefahren und Haftungsrisiken, welche die immer größeren Ausmaße der Produktpiraterie verursachen? Haften Unternehmer für Gesundheitsschäden, die Fälschungen verursachen? Schließlich stammen diese ja nicht vom Originalhersteller. Und kann unter Umständen sogar der Geschäftsführer eines Unternehmens persönlich auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden, wenn er der Fälschung von Produkten seines Unternehmens tatenlos zusieht?

2 Gedanken zu „Produktpiraterie – Haftungsrisiken für Unternehmen und Geschäftsführer

  1. Currently one might be reasonably sceptical about all the piracy claims as there are without doubt likely to be some who look to take advantage of the current prevalence of piracy to profit from it if they can? I’m not saying that its widespread by any means, but the possibility exists

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.